Termin Buchen
0721 670 226 info@za-praxis-hoffmann.de Hallesche Allee 30, 76139 Karlsruhe

Anzuwenden bei jeder prothetischen Versorgung und Erkrankung des Kiefergelenks, chronischen Kopf- und Rückenschmerzen sowie Tinnitus. Ursache können unter Umständen verwachsene Weisheitszähne, fehlender oder fehlerhafter Zahnersatz oder kieferorthopädische Regulierung sein.
Bei der Funktionsanalyse handelt es sich um ein diagnostisches Verfahren, um Störungen im Bewegungsablauf des Kiefergelenks sowie parafunktionelle muskuläre Abläufe des Kauorgans zu erkennen und zu behandeln. Die Funktionsanalyse ist eigentlich die Grundlage vor Beginn einer zahnärztlichen Behandlung. Der Gesetzgeber hat jedoch diese unverzichtbare Diagnosemaßnahme aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen gestrichen.
In unserer Praxis wenden wir seit 2009 die Dynamische Intraorale Registrierung, das DIR®-System, an. Es ermöglicht dem Behandler die computergestützte Aufzeichnung der Gelenkbahnen des Patienten unter Kaudruck. Anschließend wird durch temporäre prothetische Maßnahmen eine „zentrische“ Kondylenposition beider Kiefergelenke erwirkt. Dies geschieht u. a. durch eine transparente DPS-Schiene oder entsprechend angepassten Zahnersatz und wird ggf. mit therapeutischen Maßnahmen (Orthopädie, Physiotherapie, Osteopathie) unterstützt.

Desweiteren können wir mit dem ZEBRIS-System individuelle Gelenkparameter elektronisch abgreifen und in den technischen Artikulator übertragen.